Gelenkinfiltrationstherapien an der Wirbelsäule

Sowohl die Facettengelenke als auch die Iliosakral- (ISG)-Gelenke sind die Gelenke der Wirbelsäule. Damit unterliegen sie auch degenerativen Prozessen, welche teilweise durch die physiologische Bandscheibenalterung noch beschleunigt werden.

Bei der Facetten- und ISG-Therapie werden je nach Indikation und Patientensituation entweder durchleuchtungsgesteuert oder in der Technik nach Prof. Krämer ohne Bildgebung entzündungshemmende Substanzen (z.B. Kortison), entzündungsmodulierende Präparate aus der Homöopathie (z.B. Komplexhomöopathika, deren Einzel-Inhaltsstoffe auch naturwissenschaftlich nachvollziehbare Wirkungen haben), schmerzdesensibilisierende Lokalanästhetika und knorpelschützende Substanzen (z.B. Hyaluronsäure),  in Facetten- und ISG-Gelenke infiltriert. Zusätzlich können die schmerzenden Bandstrukturen der ISG-Gelenke infiltriert werden. Damit können schädigende Einflüsse durch Entzündungen schonend, lokal am Ort der Entstehung, gezielt und nebenwirkungsarm ursächlich behandelt werden. Wichtig ist uns dabei, dass die ganze Prozedur für den Patienten so schonend und schmerzarm, aber auch so wirkungsvoll wie möglich abläuft. Selbstverständlich steht vor jedem minimalinvasiven therapeutischen Vorgehen eine gründliche ärztliche Aufklärung unter Berücksichtigung der speziellen Indikationen und Kontraindikationen.

Kontakt

Schmerzfrei, entspannt und mobil, Ihr Lächeln ist unser Ziel!

Dr. med. Robert Bethke, MHBA

St. Lambertiplatz 6
21335 Lüneburg

info@praxis-dr-bethke.de
Fax: 04131-405100